Digitalmediennutzung WS 2016/17

pdf   Übersicht und Literatur

Digitalmediennutzung

 Die Digitalmediennutzung überwiegt absehbar die Printmediennutzung. Die statistischen Veränderungen bei der Medienrezeption (Leser, Hörer, Zuschauer) sind eindeutig: Seit 1984 zeigt die ‚Quote‘ auch die Veränderungen beim Rundfunkkonsum auf. In Arbeit, Bildung, Kultur ist der Perzeptionswandel deutlich: vom Hörbuch zum Sehbuch, vom Cellphone zum universellen Smartphone, vom Movie zum Feelie. Druck- und Digitalmedien suchen weltweit Geschäftsmodelle via Werbung, Kauf, Gebühr, Mäzenat und/oder Crowdsourcing. Auch für Demokratie und Partizipation entwickelt sich eine infrastrukturelle Netzöffentlichkeit in der ‚Digitalrepublik‘.

Die weltweiten Entwicklungen zeigen auf, dass für Menschen und Gruppen die Onlinemedien stark zunehmenden Stellenwert haben. Auch die Verlagerung von Text zu (Bewegt-) Bild ist konsumenteninduziert. Aufgrund der Änderung des Konsumentenverhaltens passen sich die Digitalmedien an und vice versa. Selbstverstärkende Konsequenz ist für die Wissenswelt der Nutzer die Zunahme der ‚unbemerkten Informations-Selbstbedienung‘ bzw. der ‚unbewusste Informationsverzicht‘.

Infolge des für die Konsumenten gesunkenen gesellschaftlichen Werts von ‚klassischen‘ Hard News entwickeln sich über die Soft-News hinaus neue ‚Social-News‘ in Peer-Groups und auch größeren gesellschaftlichen Gruppen. Angesichts von Entwicklungen wie Cloud Computing und Big Data stehen die ‚akzeptanzoffenen Digitaldienstenutzer‘ den allseits dargestellten ‚innovatorischen Chancen‘ für Mobilität, Urbanität, Bürgerservices, Open Government, Smart Home und Smart Health gegenüber, ohne die damit induzierten Umstrukturierungen für Individuum und Gesellschaft absehen zu können.

 Neue Publikationen 2017 auf Empfehlung von Prof. Michael Schenk für das Seminar

pdf  Manuel Puppis/ Michael Schenk/ Brigitte Hofstetter (Hrsg.), Medien und  Meinungsmacht, Zürich 2017

 pdf  Sarah Genner, ON | OFF - Risks and Rewards of the Anytime-Anywhere Internet, Zürich 2017

 -----------------

SPIEGEL ONLINE 19. JANUAR 2017 zu Social Bots

pdf Sickert, Teresa, Bot oder kein BOT. So erkennen Sie Meinungsroboter, SPON Hamburg 2017

--------------------- 

 pdf  Gruenbuch IT-Gipfel Nov. 2016